Tag Archives: Training

Der letzte Lauf vor dem großen Finale

Hallo Sportsfreunde !

Heute war es soweit…die letzte Trainingseinheit vor dem Darmstadt Marathon am Sonntag, den 02.09.2012, stand an.

Als Strecke gab es heute nochmal die Umrundung der Fasanerie sowie des Sportplatzes bei recht angenehmen, gefühlten 20 Grad und stark bewölktem Himmel.

Nach einer Stunde und gelaufenen 9,8 Kilometern, was einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 6:01 min/km entspricht, war der letzte Test also vorbei.

Besondere Vorkommnisse gab es auch heute nicht, sodass ich auf eine recht gelungene Vorbereitung zurückblicken kann.
Im Vergleich zu den Trainingseinheiten für den Hamburg Marathon muss ich anmerken, dass mir die kühlere Jahreszeit natürlich um einiges lieber gewesen ist…..nicht zuletzt, da ich mir für meinen längesten Trainingslauf für den Darmstadt Marathon den heißesten Tag des Jahres heraussuchte ;-)

Um euch auch ein wenig in die Laufmaterie einzulesen, könnt ihr sowohl hier wie auch dort nach Büchern suchen, die euch am geeignetsten erscheinen, um vielleicht ebenfalls den Marathon bestehen zu können ;-)

Ihr könnt euch natürlich weiterhin gerne hier auf meinem Blog einbringen und eure eigenen Erfahrungen mit anderen teilen, Feedback zu meinen Berichten geben oder Einblicke in eure eigenen Laufblogs geben.

Den Bericht von meinem Lauf am Sonntag werde ich entweder am Sonntag gegen Abend oder im Lauf des Montags erstellen….je nach körperlichem und geistigem Zustand ;-)

An alle, die mein Ergebnis schon vorab einsehen wollen….meine Startnummer ist die 132.

So…das war’s jetzt erstmal von mir….beim nächsten Bericht werde ich hoffentlich meinen 3.Marathon gefinished haben…

Also, bleibt weiter dran….ich halte euch auf dem Laufenden !

Euer Marathonblogger

Start in die letzte “Trainingswoche”

Hallo Sportsfreunde !

Heute absolvierte ich meinen vorletzten Trainingslauf….40 Minuten um und im Ostpark.

Ich ging es sehr locker an….vor dem Marathon will ich nichts mehr riskieren…

Bei gefühlten 18 Grad und kurzweiligem, leichten Niederschlag zog ich also meine 2 Runden.

Die Zeit verging bei 40 Minuten wie im Flug und so erreichte ich nach 6,48 Kilometern bei durchschnittlichen 6:11 min/km das Tagesziel.

Am Donnerstag werde ich nochmal 60 Minuten um die Fasanerie laufen, bevor ich am Sonntag (hoffentlich) fit in den Marathon starten werde.

Also, bleibt weiter dran….ich halte euch auf dem Laufenden !

Euer
Marathonblogger

 

 

Der letzte, längere Lauf vor dem Marathon

Hallo Sportsfreunde !

Heute stand mit 20 Kilometern der letzte, längere Lauf auf dem Programm.

Die Temperaturen waren mit knapp um die 20 Grad bei stark bewölktem Himmel fast schon angenehm im Vergleich zu der Witterung der letzten Wochen….

Also ging es los…..3 mal um die Fasanerie.

Ich versuchte heute nochmal ein “lockeres” Tempo zu finden und achtete dabei nicht so streng auf die Zeitvorgabe von 6:20 min/km.

Die ersten Kilometer lief ich durchschnittlich knapp um die 6 Minuten pro Kilometer.

Die zweite Hälfte konnte ich noch etwas besser gestalten ohne, dass mir dabei Probleme entstanden sind.

Von daher bin ich zuversichtlich, dass ich nächsten Sonntag den Marathon wieder in unter 4 Stunden beenden könnte…..schauen wir mal, was passieren wird !

Der letzte Lauf verlief somit problemlos und ich konnte die 20 Kilometer nach 1:58:18 absolvieren, was einem Durchschnitt von 5:55 min/km entspricht.

Ich denke, dass ich ganz gut für den Marathon gerüstet bin und habe mit Dienstag und Donnerstag nur noch 2 Läufe auf dem Programm stehen….der Countdown läuft also ;-)

Also, bleibt weiter dean….ich halte euch auf dem Laufenden !

Euer
Marathonblogger

 

 

Ich habe meine Startnummer

Hallo Sportsfreunde !

Seit langer Zeit war das Laufwetter heute nahezu ideal…bewölkt, ohne Niederschlag bei angenehmen Temperaturen….so dürfte es auch nächsten Sonntag sein ;-)

Der Lauf an sich war recht unspektakulär und ohne Probleme.

In den 40 Minuten konnte ich eine Strecke von 6,51 Kilometern zurücklegen, was einem Durchschnitt von 6:08 min/km entspricht.
Während des Laufes bin ich mal gemächlicher, mal etwas flotter unterwegs gewesen, um etwas Abwechslung hineinzubringen.

Nur noch 3 Trainingsläufe stehen auf dem Programm, bevor es über die Marathondistanz gehen wird…..wie schnell die Zeit doch wieder vergangen ist !

In der Starterliste des Marathons ist auch schon meine Startnummer zu sehen…es wird die 132 sein…was will heißt, dass sich zumindest für den Marathon nicht allzu viele Läufer angemeldet haben….bis jetzt.

Am Sonntag steht nochmal ein 20-Kilometer-Lauf auf dem Programm und nächste Woche wird bei 2 Läufen in den “gemütlicheren” Teil der Vorbereitung übergegenagen ;-)

Also, bleibt weiter dran….ich halte euch auf dem Laufenden !

Euer
Marathonblogger

Update : Soeben habe ich die Meldebestätigung für den Darmstadt Marathon erhalten…gutes Timing !

Letztes Intervalltraining vor dem Marathon

Hallo Sportsfreunde !

Heute stand bei “kühlen” 27 Grad die letzte Intervalleinheit von 3 mal 4 Kilometer in jeweils 22:40 Minuten bei 9 minütiger Pause auf dem Programm.

Das vorgegebene Tempo entsprach somit 5:40 min/km.

Das erste Intervall war ganz okay und ich versuchte anschließend die folgenden Intervalle ähnlich zu gestalten, was mir auch gelingen sollte.

Die zusammengefassten Zeiten sahen wie folgt aus :

1. Intervall: 5:25 min/km

2. Intervall: 5:24 min/km

3. Intervall: 5:25 min/km

Letztendlich war ich zufrieden, dass ich das Tempo über die gesamte Intervalleinheit halten konnte.

Am Freitag gibt es nochmal einen 40-Minuten-Lauf, bevor es am Sonntag zum letzten langen Lauf (20 Kilometer) vor dem Darmstadt Marathon kommen wird.

Also, bleibt dran….ich halte euch auf dem Laufenden !

Euer
Marathonblogger

50 Minuten….ein Klacks ;-)

Hallo Sportsfreunde !

Nach dem kräftezehrenden Lauf vom Samstag ging es heute für einen 50-Minuten-Lauf in den Ostpark.

Obwohl ich vormittags gelaufen bin, war es schon ungemütlich warm…auch für eine vergleichsweise kurze Strecke.

Naja….4 Runden waren jedenfalls ein Klacks im Gegensatz zu den 32 Kilometern am Samstag ;-)

Zu Beginn trabte ich recht gemächlich, pendelte mich jedoch schließlich bei ungefähr 6 Minuten ein, um schließlich nach 8,6 Kilometern meinen Lauf abzuschließen, was einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 6:01 min/km entspricht.

Am Mittwoch geht es mit dem letzten Intervalltraining der Marathonvorbereitung weiter.

Neuigkeiten bezüglich meiner Anmeldung habe ich bislang noch nicht….falls ich meine Startnummer erfahre, werde ich sie euch natürlich exklusiv mitteilen ;-)

So…das war’s erstmal für heute von dem unspektakulären, problemlosen Lauf.

Also….bleibt weiter dran….ich halte euch auf dem Laufenden !

Euer

Marathonblogger

32 Kilometer….35 Grad

Hallo Sportsfreunde !

Heute war es soweit…mit 32 Kilometern stand der längste Lauf der Darmstadt Marathon Vorbereitung an….und das bei 35 Grad !!

Als Strecke wählte ich den Mainuferweg nach Frankfurt aus, da es dort gelegentlich auch mal schattige Flecken geben sollte.

Aufgrund der Hitze stellte sich mein Papa als mobile Erfrischungsstelle an insgesamt 5 Stellen entlang des Mainuferwegs zur Verfügung…ohne diesen Service wäre es wohl kaum oder nur unter schwersten Bedingungen möglich gewesen.

Los ging es also gegen 15 Uhr.
Die ersten 10 Kilometer waren noch recht erträglich, auch vom Tempo war ich positiv überrascht

Bis zur Hälfte der Distanz war es auch noch okay…doch danach waren die Temperaturen über einen solch langen Zeitraum deutlich zu spüren !

Die Strecke zog sich immer weiter und die Kilometeranzahl meiner GPS-Uhr wollte sich nicht wirklich zu meinen Gunsten ändern….

Mein Tempo verlangsamte sich nun zusehends, da ich auch kein Risiko eingehen und mir eine Verletzung oder gar einen Hitzschlag zuziehen wollte.

So schleppte ich mich nun von Kilometer zu Kilometer….

Schließlich erreichte ich dann doch nach 3:24 das Ziel, was einem Schnitt von 6:23 min/km entspricht.

Zum ersten Mal konnte ich also die Zeitvorgabe von 6:20 min/km nicht einhalten.
Es wäre mit Sicherheit möglich gewesen,aber ich wollte eben keine “Nebenwirkungen” riskieren und war mit der Zeit aufgrund der gegebenen Umstände letztendlich zufrieden.

Nach dem Lauf meldete ich mich auch umgehend für den Darmstadt Marathon an, in der Hoffnung, dass sich das Wetter bis dahin wieder normalisiert haben wird !

Während des Laufs konnte ich übrigens meine neueste Errungenschaft, eine Oakley Sportbrille aus dem Sportrade Shop, ausprobieren und war auch recht angetan….eine andere Welt im Vergleich zu meiner bisherigen Brille von einem Discounter !

Jetzt ist erstmal Erholung angesagt,bevor es am Montag in die vorletzte Trainingswoche geht.

Also, bleibt weiter dran….ich halte euch auf dem Laufenden !

Euer

Marathonblogger

Sommer, Sonne….Leidenszeit !

Hallo Sportsfreunde !

Heute stand bei hochsommerlichen, wolkenlosen 30 Grad ein 60-Minuten-Lauf an, den ich vorzog im Wald durchzuführen…welch’ Überraschung ;-)

Ausgestattet mit ausreichend Flüssigkeit zog ich also los in Richtung Fasanerie.

Entgegen meinen Befürchtungen, der Hitze nicht standhalten zu können, verlief die Trainingseinheit vollkommen problemlos !

Meine Kilometerzeiten befanden sich zwischen 5:40 und 6:13, so dass ich komplett unter der Vorgabe von 6:20 min/km blieb.

Insgesamt konnte ich während der einstündigen Laufzeit eine Strecke von genau 10 Kilometern zurücklegen, was einer durchschnittlichen Zeit von 6:00 min/km entspricht.

Bereits morgen geht es mit einem 90-Minuten-Lauf um den Ostpark weiter….

Ich hoffe, dass sich das Wetter bis dahin wieder “normalisiert”.

Also, bleibt weiter dran….ich halte euch auf dem Laufenden…

 

Euer

Marathonblogger

 

 

In der Ruhe liegt die Kraft

Hallo Sportsfreunde !

Heute ging es wieder etwas gemächlicher zu ;-)

Bei meinem 30-Minuten-Lauf in 7:30 min/km gab es , im Gegensatz zu gestern, überhaupt keine Probleme.

Als Strecke ging es hierbei 2 Runden im Ostpark entlang.

Ohne Zwischenfälle absolvierte ich die 30 Minuten in 4,15 Kilometern, was einem Schnitt von 7:14 min/km entspricht.

Jetzt gibt es erstmal eine Laufpause, bevor es am Dienstag mit einem 60-Minuten-Lauf weitergeht.

Also, bleibt dran….ich halte euch auf dem Laufenden…

Euer

Marathonblogger

 

Oh je….

Hallo Sportsfreunde !

Heute stand mit einem Halbmarathon in 1:53 h der anspruchsvollste Traingslauf an.

Entgegen meiner bisherigen Läufe, ging bei dieser Trainingseinheit einiges schief….

Es fing schon damit an, dass ich meinen Brustgurt vergessen hatte…zwar nur eine Kleinigkeit, doch die sollten sich heute aneinanderreihen…

Die ersten 5 Kilometer war noch alles in Ordnung bei Kilometerzeiten zwischen 5:10 und 5:22, doch dann folgte ein längeres Teilstück im Wald, bei dem der GPS-Empfang nicht so optimal war.

Dies spiegelte  sich leider in den folgenden  Kilometern wider… 2 mal 5:30 und einmal 6:06…und das, obwohl ich schneller lief als die ersten 5 Kilometer.

Da ich aber versuchte den Weg aus dem Wald so schnell wie möglich zu laufen, um meine Zeit nicht zu gefährden, war ich dementsprechend schnell aus dem Konzept gebracht und unnötig überbeansprucht worden !

Die nächsten 3 Kilometer fing ich mich ein wenig, brach dann aber zeitmäßig wieder ein wenig ein, da ich meine Kräfte noch für das Ende des Laufes einteilen wollte.

Zwischendurch mogelte sich noch ein kleiner Stein in meinen Schuh, den ich 7 Kilometer spazierentrug.

Auf den letzten 2 Kilometern konnte ich meine Zeit nochmal korrigieren, so dass ich letztendlich den Halbmarathon in 1:53:11 abschloss, was einem Schnitt von 5:22 min/km entsprach.

Eigentlich war meine Zeit um einiges besser, wenn man auch noch die Folgeerscheinungen von der Tempozunahme im Wald berücksichtigt, doch leider machte mir der schlechte GPS-Empfang einen Strich durch die Rechnung !

Ich hoffe, dass es bei dem 32-km-Lauf nächste Woche keine Probleme dieser Art gibt, damit ich mich voll auf den Lauf konzentrieren kann.

Morgen gibt es erstmal einen Regenerationslauf von einer halben Stunde in 7:30 min/km.

Also, bleibt weiter dran….ich halte euch auf dem Laufenden…

Euer

Marathonblogger